top of page
Suche
  • AutorenbildSara Redolfi

5 Tipps für zauberhafte Baby-Fotos

Während viele Eltern ein Neugeborenen-Fotoshooting buchen, um garantiert tolle Fotos für die Ewigkeit zu erhalten, geben wir dir Tipps, wie du auch selber tolle Ergebnisse erzielen kannst!

Zauberhafte Baby-Fotos, Tipps für unvergessliche Aufnahmen, Licht und Posen für Baby-Fotografie, Kreative Requisiten für Baby-Fotos, Wie mache ich ein Neugeborenen Shooting

Baby First


Das wichtigste ist natürlich, dass sich dein Baby wohl fühlt. Wenn also die Grundbedürfnisse wie Essen, Wärme und Schlaf erfüllt sind, läuft das Fotoshooting garantiert besser! Das ist auch einer der Gründe, warum Fotos von schlafenden Babys immer so süß sind - es geht den Kleinen dabei einfach gut.


Kein Risiko


Ja, bei professionellen Fotoshootings werden Babys in den phantasievollsten Positionen und Bildern drapiert. Aber: Meistens stehen dabei helfende Hände zur Verfügung, die das Baby halten und zur Not auffangen können. Damit kein Stress entsteht und du dich ganz auf das Fotografieren konzentrieren kannst, empfehlen wir dir, dein Baby an einen sicheren Ort, am besten auf den Boden, zu legen.


Lass dir Zeit

Sieh das Fotoshooting nicht als To-Do auf deiner Liste, das möglichst schnell abgehakt werden muss. Sondern als einen schöne Beschäftigung für den Tag. Wenn dein Baby Hunger hat und oder schlafen muss, ist das dann kein Problem. Und wenn die Stimmung kippt, dann verschiebe das ganze einfach auf den nächsten Tag. Ein schlecht gelauntes Baby wird nicht besser gelaunt, wenn es "performen" muss.


Natürliches Licht


Versuche vorzugsweise an einem schönen Tag mit gutem Wetter zu fotografieren, am besten in den Randstunden des Tages: morgens und abends. Dann ist das Licht hell und weich und du hast die besten Ergebnisse!


Fotobearbeitung


Auch die schönsten Fotos können durchaus noch nachbearbeitet werden. In deiner Fotoapp kannst du die Fotos meistens direkt schon zurechtschneiden und automatische korrigieren lassen. Vermutlich ist das schon ausreichend, ansonsten kannst du noch Bearbeitungssoftware wie Pixlr und Gimp verwenden.

Comments


bottom of page